Gestaltungsbeispiele
Bild 1
Bild 2


Gestaltung

Die Gestaltung der Poster und Offerten übernimmt in unserem Auftrag die Grafikdesignerin, Frau Fillinger, VISUELLE KOMMUNIKATION.
Aufgrund der vielen dicht beieinanderliegenden Messen benötigen wir einen einen Vorlauf von ca. 3 Monaten. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Erfahrungen mit vielen hundert Messeexponaten zeigen, dass der einzelne Wissenschaftler/Aussteller bei der Vorbereitung von Messepräsentationen vor allem auf die exakte, umfassende und wissenschaftlich korrekte Darstellung seiner Forschungsergebnisse Wert legt. Ein solches Herangehen ist zwar verständlich, entspricht aber nur selten kommunikativen Bedingungen einer Messe. Das Entscheidende an dem Marketing-Ereignis "Messe" ist der direkte Kontakt zwischen Aussteller und Besucher. Auf die Herstellung dieses Kontaktes müssen alle Materialien ausgerichtet werden und von diesem Ziel werden auch die Proportionen zwischen Werbung und Information in den verschiedenen Materialien bestimmt.

In jedem Fall ist es hilfreich, sich folgende Fragen selbst zu beantworten:
Unsere Hinweise resultieren aus Erfolgen und Misserfolgen auf über 300 Gemeinschaftsständen.
Bitte versuchen Sie, die zusammengestellten Vorgaben, Anregungen und Beispiele auf die konkreten Erfordernisse Ihres Exponates zu übertragen.

Und noch ein letzter Satz zum Verfahren: Bitte reichen Sie uns ausschließlich nur finale und abgestimmte Entwürfe mit den entsprechenden Datensätzen sowie den Kontaktdaten von einem Ansprechpartner bei uns ein.

Wen können Sie um Rat fragen?

... in erster Linie natürlich den Messe- bzw. Marketing-Beauftragten Ihrer Einrichtung.

Darüber hinaus hilft Ihnen aber auch gern unser Projektteam weiter.
Bei grundsätzlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:
Herrn Dr. André Wejwoda / Frau Doris Liebner
Telefon: (0351) 46 33 53 73 / 46 33 96 51