Sie sind hier: Startseite / Aktuelles

Aktuelles

LEARNTEC 2017

Die Nr. 1 in digitaler Bildung - Schule, Hochschule und Beruf
LEARNTEC 2017

Foto: KMK/BEHRENDT&RAUSCH

Vom 24. bis 26. Januar 2017 wird die Messe Karlsruhe zum 25. Mal zur Austausch- und Informationsplattform für digitale Bildung. Jährlich lockt die Fachmesse und Kongress mehr als 7.250 HR-Entscheider und IT-Verantwortliche aus aller Welt nach Karlsruhe, die sich bei über 240 Ausstellern zu den Möglichkeiten digitalen Lernens informieren und konkret für ihre Problemstellungen bei Wissensvermittlung und -management Lösungen suchen. In den vergangenen Jahren trat zudem die Digitalisierung der Schul- und der Hochschulbildung in den Fokus. Quelle: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH

 

INTEC 2017

Innovation - Technologie - Produktion Die Intec steht für ein repräsentatives und umfassendes Angebot über das gesamte Spektrum der Fertigungstechnik für die Metallbearbeitung.
INTEC 2017

Foto: Leipziger Messe GmbH, Tom Schulze

Auf unserem Gemeinschaftsstand FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT in Halle 3, Stand A 28 präsentieren sich folgende sächsische Aussteller: Technische Universität Chemnitz, Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E. h. Prof. Lothar Kroll, Thema: FKV-Leichtbaustrukturen - Wegbereiter der Elektromobilität, eMail: slk@mb.tu-chemnitz.de ++ Technische Universität Chemnitz, Prof. Dr.-Ing. Ralf Werner, Thema: 3D-Multimaterialdruck, eMail:johannes.rudolph@etit.tu-chemnitz.de, Technische Universität Dresden, Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus Kabitzsch | Dipl.-Inf. Manfred Benesch, Thema: ADM: Das Tool zur Prozessidentifikation mit Beratung und Gedächtnis, eMail:manfred.benesch@tu-dresden.de ++ Technische Universität Dresden, Prof. Dr.-Ing. Steffen Ihlenfeldt, Thema: Softwareplattform Detact –
Integriertes Technologie.Daten.Management, eMail:hajo.wiemer@tu-dresden.de ++ Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, Prof. Dr.-Ing. Mathias Rudolph, Thema: Drahtlose energieautarke Messtechnik zur Maschinendiagnose, eMail:mathias.rudolph@htwk-leipzig.de, Hochschule Mittweida, Prof. Dr.-Ing. Leif Goldhahn, Thema: Virtuelle Materialbereitstellungsplanung für Montagebereiche, eMail:goldhahn@hs-mittweida.de ++ Hochschule Mittweida, Prof. Dr.-Ing. Ralf Hartig, Thema: Effizienz Assistenzsystem (EAS), eMail:hartig@hs-mittweida.de, Hochschule Mittweida, Prof. Dr.-Ing. Gerhard Thiem | Dr. Dagmar Israel, Thema: Praxisintegriert studieren, eMail: thiem@hs-mittweida.de, israel@hs-mittweida.de ++ Hochschule Mittweida, Prof. Dr. Steffen Weißmantel, Themen: Superharte Schichten mittels Laserpulsabscheidung sowie Lasermikrostrukturierung, eMail:steffen.weissmantel@hs-mittweida.de ++ Westsächsische Hochschule Zwickau, Prof. Dr.-Ing. habil. Christian-Andreas Schumann, Thema: Qualitätsmaximierung durch prozessintegrierte 3D-Geometriemessung, eMail:eric.forkel@fh-zwickau.de 

HANNOVER MESSE 2017

Weltleitmesse der Industrie
HANNOVER MESSE 2017

Foto: Dr. André Wejwoda

Auf unserem Gemeinschaftsstand FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT in Halle 2, Stand A 38 präsentieren sich folgende sächsische Aussteller: Technische Universität Chemnitz, Prof. Dr.-Ing. Matthias Putz, Thema: Neueste virtuelle Technologien unterstützen die Darstellung von Projektergebnissen, eMail: wzm@mb.tu-chemnitz.de ++ Technische Universität Chemnitz, Prof. Dr.-Ing. Lothar Kroll, Thema: Bundesexzellenzcluster MERGE - Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen, eMail: merge@tu-chemnitz.de ++ Technische Universität Chemnitz, Johannes Rudolph, Thema: 3D-Multimaterialdruck, eMail: johannes.rudolph@etit.tu-chemnitz.de ++ Technische Universität Dresden/Organic Electronics Saxony, Prof. Dr. Karl Leo, Thema: Organische Elektronik made in Saxony, eMail: info@iapp.de ++ Technische Universität Dresden, Dr. Hajo Wiemer, Thema: Produktionstechnische Prozesse verbessern mit Technologie-Daten-Management, eMail: hajo.wiemer@tu-dresden.de ++ Technische Universität Dresden, Thema: Generativ Fertigen - die flexible Herstellung individualisierter Produkte, eMail: janett.petermann@tu-dresden.de ++ Technische Universität Dresden/Fraunhofer IWS, Prof. Dr.-Ing. Steffen Nowotny, Thema: Die COAXn-Familie - Bearbeitungsköpfe nicht nur zum generativen Laser-Pulver-Auftragsschweißen ++ Technische Universität Dresden/Fraunhofer IWS, Prof. Dr.-Ing. Frank Brückner, Thema: Dispenser-Drucktechnologie - funktionsangepasste Druck-Bauteile aus mehreren Materialien ++  Technische Universität Dresden, Prof. Dr.-Ing. Alexander Brosius, Thema: Tiefziehen ohne Schmierstoff - Werkzeuge und Methoden ++ Technische Universität Dresden, Prof. Dr.-Ing. Günther Prokop/Thomas Tüschen, Thema: auto.mobile-driving simulator, eMail: thomas.tueschen@tu-dresden.de ++ Technische Universität Dresden, Prof. Dr.-Ing. Chokri Cherif/Dr.-Ing. Uwe Hanke , Thema: Öffnen neu gedacht - Möglichkeiten räumlicher Öffnungsbewegungen, eMail: uwe.hanke@tu-dresden.de ++ Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Prof. Dr. Dirk Reichelt, Thema: CAMOUFLAGE - berührungslose Nachverfolgung am Arbeitsplatz, eMail: dirk.reichelt@htw-dresden.de ++ Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, Prof. Dr.-Ing. Detlef Riemer, Thema: Open Source Handexoskelett für Rehabilitationsanwendungen, eMail: detlef.riemer@htwk-leipzig.de ++ Hochschule Mittweida, Prof. Dr. Frank Köster, Thema: Verschleißoptimierte Edelmetallschichten, eMail: koester@hs-mittweida.de ++ Westsächsische Hochschule Zwickau, Prof. Dr.-Ing. Tobias Teich, Thema: Intelligente Gebäudesteuerung mit LIVE-CUBE, eMail: daniel.kretz@fh-zwickau.de

 

LABVOLUTION 2017

Gemeinsam stark – LABVOLUTION mit Life Sciences Event BIOTECHNICA Beide Veranstaltungen zu vereinen, ist nicht nur konsequent, sondern schafft auch einen Mehrwert für Sie als Besucher. Auf der einen Seite die neue Messe LABVOLUTION – Labortechnologie für verschiedene Branchen und das visionäre Highlight smartLAB. Auf der anderen Seite die etablierte BIOTECHNICA – seit 30 Jahren Forschungs- und Biotech-Event für Europa (Quelle: Deutsche Messe AG Hannover).
LABVOLUTION 2017

Foto: Deutsche Messe AG Hannover

Auf unserem Gemeinschaftsstand FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT in Halle 20, Stand C 66 präsentieren sich folgende sächsische Aussteller: Hochschule Mittweida, Prof. Dr. Röbbe Wünschiers, Thema: Synergetische Forschung zur Analyse und Optimierung biologischer Systeme, eMail: rw@biowasserstoff.de ++ Technische Universität Dresden, Nadine Schmieder-Galfe, Thema: denovoMATRIX – Maßgeschneiderte Hydrogele für die Kultivierung von Zellen, eMail: schmieder-galfe@denovomatrix.com ++ Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH – UFZ, Dr. Joachim Nöller, Thema: Aufrüstset für Bioreaktoren (Bioelektrosynthese), eMail: wtt@ufz.de ++ Sciospec Scientific Instruments GmbH, Paul Luutz, Thema: Hochauflösende Impedanzspektroskopie für Industrie und Labor, eMail: info@sciospec.de 

 

SENSOR+TEST 2017

Europas größte Messtechnik-Messe
SENSOR+TEST 2017

© AMA Service GmbH

Auf unserem Gemeinschaftsstand FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT in Halle 5, Stand 5-209 präsentieren sich mit Partnereinrichtungen aus Sachsen-Anhalt und Thüringen folgende sächsische Aussteller: Hochschule Mittweida, Prof. Dr.-Ing. Heinz Döring, Themen: SnowFOX – Schneelastüberwachung mit faseroptischen Extensometern sowie Feuchtigkeitsdetektion in Fertigteilhäusern, eMail: doering@hs-mittweida.de ++ Technische Universität Chemnitz, Dr. Thomas Keutel, Themen: Drahtlose Sensorsysteme in der Praxis | Innovative Sensorkonzepte mittels Impedanzspektroskopie sowie Flexible Druck- und Dehnungsmesssensorik mit Kohlenstoffnanomaterialien, eMail: thomas.keutel@etit.tu-chemnitz.de ++ Technische Universität Chemnitz, Dr. Michel Findeisen, Thema: HemiStereo – Trinokulare Stereo-Kamera zur
großvolumigen 3D-Erfassung, eMail: michel.findeisen@etit.tu-chemnitz.de ++ Kurt-Schwabe-Institut für Mess- und Sensortechnik e.V. Meinsberg, Prof. Dr. Winfried Vonau, Thema: Messfühler zur pH-Bestimmung in Böden, eMail: info@ksi-meinsberg.de

LASER World of PHOTONICS 2017

Weltleitmesse und Kongress für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Photonik
LASER  World of PHOTONICS 2017

© Messe München

Auf der LASER World of PHOTONICS erleben die Besucher ein Informationsprogramm, das die ganze Welt der Photonik abbildet.
Bestens gewappnet im Konkurrenzumfeld. Mit ihrem umfassenden Vortragsprogram und praxisorientierten Application Panels bieten die Photonics Foren einen wirklichen Mehrwert: unmittelbare Marktnähe (Quelle: Messe München).