Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Rapid.Tech 2019

Rapid.Tech 2019

Die Rapid.Tech + FabCon 3.D stellt eine der wichtigsten Informationsveranstaltungen im Bereich der generativen Fertigungsverfahren dar. Betrachtet werden Stand und Fortschritt des Rapid Prototyping bis hin zur Umsetzung von Endprodukten mit Hilfe des Additive Manufacturing sowie der Einstieg der Technologie in die Serienproduktion (Quelle: Messe Erfurt GmbH).
Rapid.Tech 2019

© Messe Erfurt GmbH

Sächsische Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT in Halle 2, Stand 401 zur Rapid.Tech sind: Technische Universität Chemnitz ++ Prof. Dr.-Ing. Matthias Putz, Thema:Hochintegrative Prozesskette zur generativen Fertigung von metallischen Hochleistungsbauteilen - HEIGHT, eMail: wzm@mb.tu-chemnitz.de ++ Technische Universität Chemnitz, Prof. Dr. Lothar Kroll, Thema: Additive Fertigung für die Mobilität von morgen, eMail: slk@mb.tu-chemnitz.de ++ Technische Universität Bergakademie Freiberg, Prof. Dr.-Ing. Henning Zeidler, Thema: Additive Fertigung mit nachwachsenden Rohstoffen, eMail: henning.zeidler@imkf.tu-freiberg.de ++ Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, Prof. Dr.-Ing. Alexander Stahr, Thema: ParaKnot3D - additiv gefertigte Knotenelemente für frei geformte Stabstrukturen, eMail: alexander.stahr@htwk-leipzig.de ++ Hochschule Mittweida, Michael Pfeifer, Themen: Hochkompakter Mikro-Wärmeübertrager aus Edelstahl sowie Entwicklung eines 3D Hochgeschwindigkeits-Rotationsdruckverfahrens, eMail: pfeifer@hs-mittweida.de ++ Hochschule Zittau/Görlitz, Paul Falkenhain, Thema: Additive Fertigung an der Hochschule Zittau/Görlitz, eMail: paul.falkenhain@hszg.de